Dienstag, 11. Juni 2013

Possierliche Tierchen

Man ist ja Tierfreund - aber manche Gesellen ärgern einen ziemlich. So wie dieses kleine Tierchen, was uns ziemlich lange zum Narren gehalten hat, die Wertstoffsäcke anfraß (nebst Inhalt) und sogar vor dem frisch gesetzten Salat nicht halt machte.
Ein Apfelstück war sein Verhängnis - darauf folgte der Zwangsumzug. Ich hoffe, er kommt nicht wieder zurück und fühlt sich in freier Wildbahn wohler, als in unserem Garten ;-)

Lebend gefangen und ausgewildert, denn der Gartenschläfer steht auf der Liste der gefährdeten Arten.




Kommentare:

  1. Na der ist ja süß... aber was hat er denn da an der Nase?

    Dann hoffen wir mal das er es nun gut hat :-)
    Oder aber er kommt gerne wieder zurück :-D
    Liebe Grüße
    Kati

    AntwortenLöschen
  2. Er hat wohl versucht, dem Käfig zu entkommen. Ich habe ihn erst entdeckt, nachdem er den Apfelschnitzer gefressen hatte (ohne die Schale, die ließ er liegen). Daher fehlt auf der Nase ein Stückchen Fell - wird sicherlich wieder nachwachsen. Jedenfalls besser, als in einer Mausefalle zu landen ;-)

    AntwortenLöschen